FAQs

Vielleicht haben Sie sich auch schon mal bei dem Überlegungen, ob Sie ein Teamtraining durchführen sollen oder nicht, einige der nachstehenden Fragen gestellt. Hier finden Sie Antworten darauf.

Wir haben schon mal einen Outdoortag durchgeführt (mit Canjoning, etc.), der zwar allen noch in Erinnerung ist, aber für unseren Alltag wenig gebracht hat. Warum sollen wir deshalb noch einmal in ein Outdoortraining investieren?

Antwort:
Gerade im Outdoorbereich gibt es sehr unterschiedliche Angebote: viele setzen den Schwerpunkt im Bereich „Event“. Unsere Art zu arbeiten, grenzt sich von vielen Anbietern ab und hat einen hohen Nutzen für Ihren Berufsalltag. Es ist unser erklärtes Ziel, dass sich die Auswirkungen des Teamtrainings positiv im Arbeitsleben und in Ergebnissen niederschlagen.

Was machen Sie anders?

Antwort:
Zunächst wählen wir Aufgaben, die zu  Ihren Trainingszielen passen. Wir suchen Übungen aus, in denen Ihr Team möglichst frei interagieren kann. Die gestellten Aufgaben sind abwechslungsreich,  interessant und mit sehr geringem Sicherheitsrisiko. Der Trainer hält sich zunächst im Hintergrund, beobachtet und erfragt das gemeinsam Erlebte. Erst am Ende ergänzt er, reflektiert und fasst die wichtigsten Themen zusammen. Zielsetzung ist, aus jeder Übung mindestens einen Vorsatz zu erarbeiten, der konkret im Arbeitsalltag umgesetzt wird. In einem gemeinsamen „Teambuch“ werden die Erlebnisse genauso festgehalten wie die Vorsätze für das Berufsleben.

Was bringt Outdoor für Führungskräfte?

Antwort:
Führungskräfte sind wichtiger Bestandteil eines jeden Teams. Häufig sitzen sie zwischen zwei Stühlen, den Mitarbeitern und den eigenen Vorgesetzten. Sie brauchen einen geschützten Rahmen, in dem Sie Ihre Führungskompetenz nicht nur theoretisch erweitern, sondern das Gelernte auch praktisch üben und die Wirkung selbst erfahren können. Erlebnis- und Erfahrungsorientierte Lernmethoden bieten hier weit mehr als bloße Rollenspiele im Seminarraum. Das belegen aktuelle Studien aus der Gehirnforschung. Das Führungsverhalten und die Auswirkungen können so in unterschiedlichen Rollen und auf unterschiedlichen Ebenen intensiv erlebt und mit Gleichgesinnten offen diskutiert werden. Sie erlangen dadurch einen geballten Erfahrungsschatz aus unterschiedlichsten Perspektiven.

Was passiert, wenn wir eine Outdoortraining bei Ihnen buchen und das Wetter lässt es nicht zu, dass wir uns draußen aufhalten? Schließlich möchte ich, dass mein Team nächste Woche nicht krank im Bett liegt.

Antwort:
Auch für diesen Fall sind wir gut vorbereitet. Wir verfügen über eine Vielzahl an Übungen, die wir auch Indoor durchführen können. Bevor wir Ihren Mitarbeitern zumuten, bei dauerhaft schlechtem Wetter draußen zu arbeiten, wählen wir in Abstimmung mit dem zuständigen Verantwortlichen diese Variante.

Mir ist Nachhaltigkeit sehr wichtig! Können Sie gewährleisten, dass die im Training gemeinsamen Erfahrungen auch nachhaltig wirken?

Antwort:
Unser Gehirn speichert Emotionen sehr intensiv und dauerhaft. Das liegt zum Einen daran, dass ein erfahrungsorientiertes Training über alle Sinne wahrgenommen wird. Zum Anderen fällt es unserem Gehirn deutlich leichter, bildhaft abgespeicherte Emotionen zu speichern und bei Bedarf abzurufen. Das bestätigen auch aktuelle Untersuchungen der AFNB (Akademie für neurowissenschaftliches Bildungsmanagement), in denen wir Mitglied sind. Nach unserer Erkenntnis gibt es keine nachhaltigere Möglichkeit eines Teamtrainings als die, die wir anbieten.

Was erwartet uns, wenn wir uns für ein solches Training entscheiden?

Antwort:
Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches Training, das Ihnen und Ihren Mitarbeitern Spaß macht und die Weichen für ein harmonischeres, effizienteres und erfolgreicheres Miteinander schafft.

Wer soll teilnehmen?


Antwort:
Das ist eine sehr wichtige Frage. An einem Teamtraining sollten möglichst alle Teammitglieder teilnehmen, die auch im reellen Arbeitsalltag zusammenarbeiten. Im Idealfall nehmen die Vorgesetzten mit Ihrer kompletten Mannschaft teil. Wenn dies aus arbeitstechnischer Sicht nicht möglich ist, sprechen wir die bestmögliche Lösung mit Ihnen ab.

Ist ein Teamtraining auch abteilungsübergreifend sinnvoll?




Antwort:

Ein abteilungsübergreifendes Teamtraining macht dann Sinn, wenn es gemeinsame Projekte, Aufgaben, Zielsetzungen, Berührungspunkte bzw. Schnittstellen zwischen den Abteilungen gibt. Besonders geeignet sind unsere Teamtrainings zur Verbesserung der Zusammenarbeit an den Schnittstellen zwischen Innen- und Außendienst, Service und Verkauf, Verwaltung und Vertrieb und ähnliche Konstellationen.

Was kostet ein Teamtraining?


Antwort:
Die Kosten eines Teamtrainings sind von mehreren Faktoren abhängig: von der Anzahl zu trainierenden Personen und der dadurch benötigten Trainer, von der Zielsetzung und der damit verbundenen Trainingsdauer (zwischen ein und drei Tagen) und von der Vorbereitungszeit, die wir dann brauchen, wenn das Training an einem von Ihnen ausgewählten Ort stattfinden soll. Deshalb können wir Ihnen an dieser Stelle kein Pauschalangebot abgeben. Wir erstellen Ihnen sehr gerne ein individuelles, auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Angebot.

Wo finden die Teamtrainings statt?

Antwort:
Die Teamtrainings können an vielen Orten stattfinden. Wir verfügen über zahlreiche Trainingsorte in Bayern, Baden Württemberg und im Kleinwalsertal, sind aber auch in der Lage, ein Teamtraining an anderen Orten in Deutschland, Österreich, Schweiz etc. durchzuführen. Üblicherweise führen wir die Trainings an unseren Standorten in Oberfranken und Unterfranken durch. Unsere Trainingslocations liegen im Raum Bayreuth, Kulmbach, Coburg, Bamberg, Nürnberg, Schweinfurt und Würzburg.

Geht es auch ohne Übernachtung?

Antwort:
Ja, es geht auch ohne Übernachtung. Da dies maßgeblich von der Zielsetzung abhängig ist, die Sie mit einem solchen Training verfolgen, sollten wir zunächst diese mit Ihnen besprechen. Und letztendlich entscheiden Sie, welchen Umfang die Trainingsmaßnahmen haben und wie intensiv wir Sie bei der Teamentwicklung begleiten dürfen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten